Jane Roberts (1929-1984) ist in Saratoga Springs, New York, geboren worden und verbrachte die meiste Zeit in Elmira mit ihrem Ehemann Robert F. Butts. Sie war eine talentierte Schrifstellerin, Poetin und Hellseherin, die in ihrem Leben an die 40 Bücher verfasste. Dazu gehörten mitunter Kurzgeschichten, metaphysische Werke, Fiktion und Lyrik. Jane Roberts bekanntesten Werke werden auch als das so genannte Seth-Material bezeichnet.

In den 70er Jahren galt sie als eine der bekanntesten Medien, die eine so ausgiebige und andauernde Verbindung zu der nichtkörperlichen Wesenheit namens Seth besaß. 1963-1984 empfing sie Seths Botschaften und schrieb unter seiner Anleitung 26 Bücher. Ihren eigenen Weg beschrieb sie mit Gedichten und einigen Büchern, die sie nach und nach veröffentlichte, aber leider nicht so viel Anklang wie die Sethbücher gefunden haben. Selbst heute gibt es noch viele Nachahmer, die behaupten, dass sie Kontakt zu Seth besäßen, doch Seth sagte in seinen Büchern ausdrücklich, dass er ausschließlich über Jane sprechen werde und niemlas über ein anderes Medium. Laut Seth wurde Jane Roberts in ihren Träumen speziell dazu ausgebildet, um das Seth-Material unverzerrt und kristallklar wiederzugeben. Kein anderes Medium könnte das Projekt in dieser Art bewerkstelligen.

Darüber hinaus entwickelte/entdeckte sie eine längst vergessene Sprache, die sie als Sumari bezeichnete. Diese Sprache ist Teil von 9 existierenden Bewusstseinsfamilien, denen die meisten Menschen und Wesen zugeordnet werden können. Seth betrachtete sich ebenfalls den Sumari zugehörig, einer Art Künstlerfamilie, die sich in ihrer Existenz überwiegend auf Kreativität und Wissen konzentrieren.

Ein Auszug aus der Sumari-Sprache:

"O shel u a stare
Le munde tu am
Del an o resplendi
Tel mal del o
Fram mondi.
De na resplendi
O terum nesta
Far bundu. Tarra
Ne o responde
La dum. La lay dum.
Framba"

(Aus dem wissenden Dunkel des Nichtwissens, hoben wir uns heraus. Stiegen hoch auf den Netzen unserer Gedanken, baumelten über dem warmen Nest des Nichts. Erklommen die Bilder, erstanden aus unserem Verlangen. Ergriffen die Silben, die wie Sterne unsere Stummheit umkreisten.)

Sehr interessant waren ihre Erkundungen einer psychischen 'Bibliothek', aus der sie immer wieder Wissen zog und in ihren eigenen, nicht von Seth diktierten Büchern erwähnte:

"Modelle für psychische Realität

Es existieren unaufhörlich wechselnde Modelle für die physische Realität, die stets entsprechend neuer Gleichungen, welche sofort mit jeder neuen Stabilisierung aufgestellt werden, verwandeln, Modelle, die sich fortwährend und mit blitzartiger Geschwindigkeit bilden. Doch kein einziges Modell, sei es für ein Molekül oder eine ganze Zivilisation, verschwindet je, wenn es einmal in das Medium der Wahrscheinlichkeiten eingeprägt ist. Wir stimmen uns auf diese Modelle ein, und diese werden durch unsere Interaktion an jedem gegebenen Punkt verändert, wodurch neue Dimensionen der Wirklichkeit geschaffen werden, die sich dann von diesem neuen Brennpunkt aus ausbreiten.

Vergangenheit plus Gegenwart ist gleich Zukunft. 1 plus 1 ist gleich 2. So scheint es, aber 1, 1, und 2 existieren gleichzeitig, und das gilt auch für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, wenngleich nicht unbedingt in dieser Reihenfolge."

Jane meinte, in ihrem Buch "Dialog der Seele", über das Seth-Material, dass wir Menschen unsere Realität stets selber erschaffen:

"Ich vermute, dass Seths Aussage, dass wir unsere eigene Realität gestalten, automatisch unseren subjektiven Zustand in dem Moment verändert, in dem wir sie akzeptieren; und dass wir plötzlich mit Herausforderungen konfrontiert werden, derer wir uns vorher nicht bewusst waren; dass wir eine alte und fade Unschuld verlieren, um eine neue, unschuldige Weisheit zu gewinnen, weil wir die Verantwortlichkeit annehmen, die wir zuvor dem Schicksal oder den Götern zugewiesen haben. Eine momentane Verwirrtheit ist hier sicherlich verständlich.

Ist Seths Stimme eine Botschaft von einer Bewusstseinsebene zu einer anderen, die durch die symbolischen Moleküle einer anderen Art von Sein widerhallt, ein Sein anders in Seths Zeit als in der unseren? Verändern seine Anweisungen aus der "Zukunft" den Lauf unserer Gegenwart, so dass wir einen anderen Bewusstseinsweg einschlagen? Und gilt das für jegliche Botschaften dieser Art? Führen sie uns zu einer Bewusstseinsebene, auf der die Kodizille zutreffen.

Seth sagt, dass unsere Überzeugungen unsere Realität bewirken, ob uns das bewusst ist oder nicht. Aber das Wissen davon verändert das Spiel, fügt eine Extradimension hinzu, eine, in der wir getrieben sind, ein sicheres Universum zu finden, damit unsere Überzeugungen nicht länger die Ergebnisse von Angst sind."

Jane Roberts starb am 5.12.1984.




© Diese Webseite wurde erstellt von J. Dilas